Bedeutendere Innovationen für die Welt der Farbstofflaser

Der Synchro VasQ ist der neue Farbstofflaser von DEKA, mit dem sich zahlreiche Gefäßverletzungen sowie Psoriasis, Warzen, Narben und Akne behandeln lassen. Der Synchro VasQ kann Energie in Mikroimpulsen abgeben und reduziert so als eindeutiger Vorteil die nach der Behandlung eventuell entstehende Purpura. Da eine größere Energiemenge verfügbar ist, kann mit einer maximalen Punktgröße von 12 mm gearbeitet werden. Dies ermöglicht insbesondere bei ausgedehnteren Läsionen ein besseres therapeutisches Vorgehen sowie eine schnelle Behandlung, wobei stets maximaler Patientenkomfort gewährleistet ist. Synchro VasQ greift ebenfalls auf die innovative RightLight™-Technologie zurück, also auf eine Lichtquelle, die in ein spezielles Handstück eingefasst ist und deren Emissionscharakteristik der des Farbstofflasers ähnelt, aber eine wesentlich größere Behandlungsoberfläche von bis zu 6,3 cm2 aufweist. Mit diesem neuen Instrument ist es endlich möglich, oberflächliche Gefäßverletzungen ohne das leidige Problem der Purpura zu behandeln.

Wissenschaft praktisch zur Hand

Bessere Emissionscharakteristika bei 595 nm und die Möglichkeit zum Behandeln aller Gefäßverletzungen, von den tiefsten und dicksten bis zu den oberflächlichsten Läsionen sowie oberflächlicher Pigmentläsionen, Narben, Warzen und Psoriasis.
• Da die Laserenergie in Mikroimpulsen abgegeben wird, tritt weniger Purpura auf.
• Laserhandstücke mit Spotgrößen von 5 bis 12 mm und automatischer Spoterkennung.
• Höhere Fluenzen bis 10 J/cm² bei 10 mm Spotgröße.
• 400.000 „Schuss“ frei im Preis enthalten (bzw. 4 Jahre frei). Das System wird mit einem speziellen Programm mit 400.000 komplett freien „Schüssen“ geliefert!

Neue Lösungen im Dienste der modernen Medizin

Das neue RightLight™-Handstück ist das Ergebnis der Forschungs- und Innovationstätigkeit, die DEKA in ihren Laboratorien vorantreibt, um bessere und immer wirksamere Behandlungsmethoden anbieten zu können. Mit diesem innovativen Handstück ist es nun möglich, auch schwächer ausgeprägte und oberflächlichere Gefäßverletzungen zu entfernen, die durch eine geringere Chromophorenkonzentration gekennzeichnet sind, bei der eine Behandlung mit dem herkömmlichen Farbstofflaser problematisch sein kann. Die neue RightLight™-Farbstofflampe ist ein exklusives Patent von DEKA. Das Licht einer Blitzlampe wird dabei in das gleiche Farbmedium (Rhodamin 6G) eingetaucht, das auch die Farbstofflaser-Strahlung emittiert. Das von der Lampe abgegebene Licht wird von dem sie umgebenden Farbstoff gefiltert, welcher die für die Haut gefährlicheren Wellenlängen eliminiert. Dabei geht die außerordentliche Innovation dieser Technologie jedoch über das einfache „Filtern“ des Lichts hinaus. Schließlich werden die potentiell gefährlichen Komponenten nicht nur eliminiert, sondern durch ein Fluoreszenzphänomen in Licht mit heilsameren und sichereren Wellenlängen umgewandelt. Dieser Filter- und Konversionseffekt wird als RightLight™ bezeichnet und stellt für lichtbasierte Systeme eine echte Innovation dar. Besonders indiziert ist die erzielte Lichtemission für die Behandlung oberflächlicher Läsionen wie Rosazea und Erythrose, für die eine effektive und gleichzeitig sanfte Wirkung ohne das leidige Problem nach der Behandlung auftretender Purpura erforderlich ist. Durch die einzigartigen Merkmale der RightLight™-Emissionsquelle lassen sich die Probleme beseitigen, die beim Einsatz von Laserfarbstoff an Objekten mit geringerer Absorption entstehen.

Asclepion Laser Technologies arbeitet eng mit Ärzten, Kliniken und Universitäten zusammen, um Technologien auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit zu überprüfen sowie die Anwendung zu verbessern. In klinischen Studien werden wissenschaftliche Fragestellungen in einem kontrollierten Umfeld beantwortet. Dies stellt die bestmöglichen Ergebnisse sowohl für den Anwender als auch Patienten sicher.

Die neue RightLight™-Technologie

Der neue Farbstofflaser SynchroVasQ greift auf die innovative RightLight™-Technologie zurück. Mit diesem neuen Instrument ist es möglich, oberflächliche Gefäßverletzungen ohne das Problem der Purpura zu behandeln.

BEHANDLUNGEN