Ein vollkommen neues Laserkonzept

Der Motus AY ist ein neues System, das DEKA zur Ergänzung des Alexandrit-Lasers Motus AX entwickelt hat: Ein konkurrenzloses System mit allen Vorteilen eines Alexandrit-Lasers, aber ohne dessen Nachteile, jetzt auch mit einer Nd:YAG-Laserquelle ausgerüstet.

•  Ein Alexandritlaser bietet die einzige Wellenlänge zum wirkungsvollen Behandeln
von feinem und leichtem Haar. Keinem anderen Lasertyp gelingt es, effiziente
Melaninabsorption (bei 755 nm), hohe Spitzenleistung (über 6.000 W) und die
Möglichkeit zur Wahl einer kurzen Pulslänge (bis zu 2 ms) zu kombinieren.
•  Vervollständigt wird das System durch die Nd:YAG-Quelle mit 1.064 nm, also
mit einer Wellenlänge, die zur wirkungsvollen Gefäßbehandlung tief in die Haut
eindringt, und zwar nicht nur am Gesicht, sondern auch an den Beinen, wo die
Gefäße schwerer zu erreichen sind.
•  Mit dem Moveo-Handstück (sowohl für Alexandrit- als auch für Nd:YAG-Laser erhältlich) lässt sich unerwünschtes Haar mit Hilfe einer neuen, leichteren, schnelleren und sichereren Methode schmerzfrei und noch wirksamer entfernen.
•  Eine innovative Technologie vereinfacht den Kern des Lasersystems strukturell und reduziert so Kosten sowie Wartungsprobleme.
•  Ein kompaktes, tragbares System mit überraschend niedrigen Kosten.
•  Mit dem neuen Handstück Moveo PL können Hautflecken durch allmähliche Erhitzung der Läsion behandelt werden, sodass eine ausgezeichnete Wirksamkeit ohne Verfärbung oder Hypopigmentierung gewährleistet ist.

Die Wirksamkeit technologischer Innovation

Das Moveo-Handstück ist sowohl für Alexandrit- als auch für Nd:YAG-Laser erhältlich, zeigt seine außergewöhnliche Innovation aber bei 755 nm. Die von einem Lasersystem mit sichtbarer Wellenlänge und kurzwelliger Infrarotstrahlung emittierte Energie wird von der Haut weitgehend reflektiert. In der Grafik ist das Reflexionsvermögen der Haut bei verschiedenen Wellenlängen und Melaningehalten dargestellt. Zum Beispiel ist für die Wellenlänge 755 nm des Alexandrit Lasers bei einem Melaningehalt von 8 % (entsprechend Phototyp lll) eine Reflexion von über 50 % nachgewiesen. Somit geht bei der Behandlung ein erheblicher Anteil der Energie verloren und kann nicht therapeutisch eingesetzt werden. Dies ist auf die hohe Variation der Reflexion zwischen Haut und Umgebungsluft zurückzuführen. Durch die Konstruktion des Moveo-Handstücks wird dieses Problem überwunden. DEKA hat eine Technologie mit Saphir-Spitze entwickelt, welche die von der Haut reflektierte Energiemenge durchgreifend und mit bislang unbekannter Effizienz reduziert!

Moveo-Technologie jetzt für Hautflecken verfügbar

DEKA führt das neue Handstück Moveo PL ein, das die Vorteile der Moveo-Technologie auf die Behandlung gutartiger pigmentierter Läsionen erweitert. Mit diesem neuen 7 mm-Handstück können Hautflecken durch allmähliche Erwärmung der Läsion behandelt werden. Verglichen mit der herkömmlichen „Einzelpunkt“-Technik garantiert das Handstück Moveo PL ausgezeichnete Wirksamkeit, ohne die besonders bei diffus pigmentierter Haut sehr häufig auftretende Verfärbung oder Hypopigmentierung. Wiederum können Patienten dank der Moveo-Technologie von einer schmerzfreien, sicheren und effektiven Behandlung profitieren.

Operativ betrachtet ist das Verfahren sehr einfach:

Das Handstück wird von dem System, das den Moveo-Modus einstellt, automatisch erkannt.
•  Mit der vereinfachten Software und der integrierten Datenbank lassen sich die Behandlungsparameter für alle Phototypen, Bereiche und Haartypen schnell auswählen.
•  Ein Speicher zeigt die bei der Behandlung abgegebene Energie an und ein akustisches Signal warnt den Benutzer, wenn der festgelegte Endpunkt erreicht ist. Dann kann ein anderer Hautbereich behandelt werden.
•  Bei den mitwirkenden Größen (Fluenz, Frequenz und Energie) beträgt die Behandlungszeit für eine 10 cm x 10 cm große Fläche etwa 25 Sekunden

Die Moveo-Technologie ist schnell und einfach erlernbar und kann von Mitarbeitern aller Kategorien unmittelbar eingesetzt werden (Ärzte, medizinische Assistenten, Krankenschwestern).

Asclepion Laser Technologies arbeitet eng mit Ärzten, Kliniken und Universitäten zusammen, um Technologien auf ihre Wirksamkeit und Sicherheit zu überprüfen sowie die Anwendung zu verbessern. In klinischen Studien werden wissenschaftliche Fragestellungen in einem kontrollierten Umfeld beantwortet. Dies stellt die bestmöglichen Ergebnisse sowohl für den Anwender als auch Patienten sicher.

Die einfache All-in-one-Lösung für ästhetische Medizin und Dermatologie

Basierend auf dem großartigen Erfolg des Systems Motus AX, das die Welt der Laser-Haarentfernung grundlegend verändert hat, wurde ein neues und noch umfassenderes Produkt konzipiert: Der Motus AY. Bei diesem System kommt zusätzlich zu der technologischen Innovation noch eine Nd:YAG-Laserquelle hinzu, mit der ein breiteres Behandlungsspektrum möglich ist.

BEHANDLUNGEN